Bemerkenswert

Hallo

Du bist auf meinem Blog gelandet. Aus welchem Grund auch immer. Aber jetzt, wo du schon mal hier bist, kann ich dir ja mal erzählen, worum es hier geht. Ich bin 24 Jahre alt, weiblich und lästere hier ein bisschen über mein Leben ab. Dabei geht es oft um meine Angststörung, die Agoraphobie, meine Depressionen […]

Weiterlesen Hallo

Ein wenig lästern

Ich schreibe heute ein wenig über eine alte Freundin. Wir lernten uns kennen, als ich etwa vierzehn Jahre alt war. Am Anfang fand ich sie interessant – sie gab mir neue Denkanstöße. Doch sie ist eine dieser Freundinnen, von denen man anfangs ganz begeistert ist. Und dann, irgendwann, hat man den Durchblick. Alles, was sie […]

Weiterlesen Ein wenig lästern

Wie es ist, wenn der Kopf brennt

Das wird ein langer Blogbeitrag Ich stehe mit meinem Kumpel vor der städtischen Psychiatrie. ,,Ich weiß nicht, ob ich da jetzt rein will“, sage ich. ,,Musst du wissen, aber es hilft“, sagt er. Und ich frage mich, wie es so weit kommen konnte. Mir ging es gut in letzter Zeit. Ich habe meine Medikamente vor […]

Weiterlesen Wie es ist, wenn der Kopf brennt

Von Personen

Da war die Person, die ich als letztes vermisste. Er sah gut aus und brachte mich zum Lachen, viel mehr nicht, dennoch war es die letzte Person die ich vermisste, und ich vermisse nicht viele Personen. Das Problem war, dass er mich nicht vermisst hat. Da war die Person, die alles für mich machte, mir […]

Weiterlesen Von Personen

Die höchste Form von Freiheit

Seit nun etwa einem Jahr ist es vorbei. Die dienstäglichen Fahrten zu meiner Therapeutin sind nun Teil der Vergangenheit. So vieles ist nun Teil der Vergangenheit. Wer hätte es gedacht: Ich habe immer noch Probleme. Und ich bin unfassbar dankbar für diese Probleme, denn es sind allesamt welche, die ich mir selbst ausgesucht habe. Um […]

Weiterlesen Die höchste Form von Freiheit

Auf der Hut

Ich bin so ängstlich, so schreckhaft, dabei ist da doch gar keine Gefahr. Es ist doch nichts. Außer die bösen, zerschmetternden Worte, die aus dem Nichts über mich hinabfallen, von oben herab, während ich mich bewegungslos ergebe. Die Spitzen der Worte und ihre Widerhaken bohren sich in meine Brust. Und das ist die Gefahr. Für […]

Weiterlesen Auf der Hut

Ein viel zu langer Text

Viele meiner Freunde nehmen Drogen, also chemische Drogen. Ich nicht. Grund dafür ist beispielsweise, dass ich die Erfahrung machen musste (was im zarten Alter von vierzehn Jahren nicht ganz so verwunderlich ist), nicht mal einen Joint zu vertragen, ohne Panikattacken zu bekommen. So kam es, dass ich mich lieber den legalen Drogen, also Alkohol und […]

Weiterlesen Ein viel zu langer Text

Reflektieren

Heute war ein schlechter Tag. Aber schlechte Tage kommen und gehen. Den heutigen werde ich mit diesem Text verabschieden. Die letzte Zeit war ich wieder überfordert. So sehr, dass ich mich ausnahmslos dem Nichtstun widmete, wie ich es immer tue, wenn mich etwas überfordert. Dabei weiß ich gar nicht, wer oder was mich so sehr […]

Weiterlesen Reflektieren

Was ich am Leben mag

Bei all der Negativität hier habe ich heute das Bedürfnis, auch mal etwas Positives zu schreiben. Die Depression war wie ein schwarzer Vorhang, der sich vor die Kulisse meines Lebens gezogen hat, die ich vorher als selbstverständlich sah. Ich flehte und schreite und kämpfte, damit er sich wieder aufzog, doch all mein Toben brachte nichts. […]

Weiterlesen Was ich am Leben mag