Raus aus dem Sturm 

Ich melde mich mal wieder. Die letzten Tage ging es mir wirklich gut – ich glaube, es geht bergauf.

Ich habe mich einige Male konfrontiert und es war gut, aber dazu hat vor allem eines beigetragen: ich hatte die Kraft dazu. Das hängt damit zusammen, dass sich mein Leben in letzter Zeit etwas geändert hat und ich mich darum im Allgemeinen einfach besser fühle. 

Im Zusammenhang damit ist mir vor allem eines klar geworden: wir alle sind nicht krank geworden, weil wir irgendwann mal zu wenig geflogen, U-Bahn gefahren oder in Menschenmassen unterwegs gewesen sind. Konfrontation ist gut, doch viel wichtiger ist (in meinem Fall zumindest) ein Leben zu führen, das man mag – zumindest so weit, wie es mit der Krankheit geht. 

Manchmal weiß man vor lauter Angst gar nicht mehr, wovor man Angst hat und was man wirklich nicht will. Und – das ist mir auch klar geworden – es bringt nichts, täglich Höllenqualen zu leiden, für etwas, was man im gesunden Zustand eigentlich auch nicht wollen würde. Wie gesagt, die Unterscheidung ist schwer – hat man sie jedoch gefunden, wirkt das Wunder.

Ich werde wohl niemals eine sorglose Frohnatur sein und weiß auch nicht, wie lange der jetzige Zustand anhalten wird – aber gerade ist es echt schön.

Passend dazu ein Zitat von Haruki Murakami, einem meiner Lieblingsautoren. Das wiederum habe ich aus einem Buch von Matt Haig mit dem Titel ,,1000 Gründe am Leben zu bleiben“, was ich allen Mitstreitern nur weiterempfehlen kann.

2 Kommentare zu „Raus aus dem Sturm 

  1. Ich finde es auch wirklich hilfreich, immer wieder Mal innezuhalten und zu schauen: Das, wofür ich die ganze Zeit so hart kämpfe, ist es eigentlich noch das, was ich will? Ist es gut für mich? Ich glaube, im Alltagsstress und in Krisen ist das etwas, was man leicht aus den Augen verlieren kann … Das hast du sehr schön beschrieben.
    Ich freue mich mit dir über die gute Phase, auf dass sie ganz lang anhalten möge!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s